Navigation
Kopfzeile
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany



: Wohnmobil-Tipps :: Reisen mit selbst ausgebautem Wohnmobil :
Eine Reise mit dem Campingwagen bedeutet grenzenlose Freiheit und ein Gefühl von Abenteuerlust und Entdeckungsdrang. Mit dem selbst ausgebauten Wohnmobil wird diese Reise zu einem noch größeren Abenteuer, das ein Leben lang in den persönlichen Erinnerungen festgehalten wird.

Um einen Wohnwagen selbst auszubauen, muss man kein Schreiner sein. Ein gewisses handwerkliches Geschick sowie die Beachtung einiger Tipps und Vorgaben stellt jedoch die Voraussetzung für das Gelingen dieses Unternehmens dar.

Die Vorbereitung


Der Ausbau eines Wohnmobils sollte gut geplant sein. Zur Vorbereitung zählt die Beschaffung eines geeigneten Wagens. Das Basisfahrzeug sollte nach bestimmten Kriterien ausgesucht werden, wie bspw. unter Berücksichtigung der Anzahl der Mitreisenden und der Verwendung des Wohnmobils (wird es nur zum Übernachten während des Urlaubs genutzt oder werden noch größere Gerätschaften wie Surfbretter, Skier oder Motorräder mit dem Wohnmobil transportiert?). Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, ein solides Modell auszuwählen. Allerdings muss es nicht zwingend ein Neuwagen sein. Wichtig ist trotzdem, dass der Wagen gründlich gereinigt und TÜV-geprüft ist, bevor man mit dem Ausbau loslegt!


Auf Grundlage des Basisfahrzeugs kann der Grundriss der Innenausstattung des Wohnmobils gezeichnet werden. Das Wohnmobil kann auf diese Weise ganz nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen ausgebaut werden.


 

Der Grundausbau

Zu dem Grundausbau des Wohnmobils zählen die Isolierung des Bodens, der Wände und der Fenster. Ist der Wagen nicht gut isoliert, so bildet sich Kondenswasser, das zur Fäulnis und Rostschäden am Wohnmobil führen kann. Deshalb ist es gerade hier wichtig, auf gute Materialien von hochwertiger Qualität zu achten, da man so in die Langlebigkeit des Wohnmobils investiert.


Die Einrichtung

Bei dem Design des Wohnmobils sollte die Nasszelle - also die Dusche - deutlich von der Küche getrennt werden, da eine gemeinsame Küche und Nasszelle für unhygienische Zustände im Wohnmobil sorgen kann. Meist ist der zur Verfügung stehende Platz im Wohnmobil ein Problem. Aus diesem Grunde kann benötigte Stehfläche vor dem Waschbecken, die gleichzeitig auch als Dusche funktionieren kann, direkt am Eingang der Schiebetür positioniert. So wird Platz gespart und in der Praxis wird sich dieser Ort für die Nasszelle ebenfalls bewähren, denn dreckige Schuhe können dort direkt ausgezogen werden ohne das Wohnmobil zu verschmutzen. Auch an den Einbau einer Toilette sollte gedacht werden. Anbieter wie campingtoilette-guenstig.de liefern verschiedene Modelle und Zubehör gleich nach Hause. Hinsichtlich der sonstigen Einrichtung des Wohnmobils sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.


Gas und Elektrik

Um nicht auf halber Strecke liegen zu bleiben, sollte unbedingt eine zweite Autobatterie eingebaut werden, aus der der Strom gewonnen werden kann. Die Installation des Gastanks sollte allerdings von Fachleuten vorgenommen werden, da das Gas hochexplosiv ist und es bei Unwissenheit zu schweren Unfällen kommen kann.

 

zoom
Zoom
zoom
Zoom
zoom
Zoom
Published by 10 Published by     Filed in 10 Filed in Wohnmobil-Tipps

X-Go Dynamic 39 - Alkoven

Aufgebaut auf einem Renault Master ist der Dynamic 39 ein solides, etwas einfacher designtes Alkoven-Modell. Auf einer Länge von rund 7,45 m bietet es einer Großfamilie genügend Schlafplätze, denn neben dem Doppelbett im Alkoven, findet sich im Bett ein Doppelstockbett. Zudem kann die Dinette zu einem Doppelbett umgebaut werden. Und weil das einigen Leuten noch immer nicht reicht, kann noch die Seitenbank an der Dinette zu einem Einzelbett umgebaut werden. So finden theoretisch 7 Personen in diesem Low-Cost-Wohnmobil einen Schlafplatz.
Die einfache Ausstattung macht sich jedoch glücklicherweise im günstigen Anschaffungspreis. So können auch Familien mit vielen Kindern in diesem Modell einen bezahlbaren Einstieg in die Welt der Wohnmobile schaffen.
Was man generell bei einem Discount-Modell beachten sollte, wollen wir an einer anderen Stelle beschreiben.

mehr info

Adria Matrix Axess 590SG


Der wendige Allrounder mit großer Sitzgruppe. Auf rund 5,90 m bietet er ein tolles Raumgefühl, besitzt aber nur 1 vollwertiges Bett in Form eines Hubbettes. Das große Bad und die ebenso (ungewöhnlich) große Küche bieten jedoch Paaren ausreichend Raum für große Reisen, ohne sich auf engem Raum wie in einem Kastenwagen bewegen zu müssen.
Und wenn doch mal weitere Personen mitfahren sollen: Die Halb-Dinette lässt sich zu einer adäquat bequemen Schlafgelegenheit für 2 Personen umbauen. Typ: Teilintegriert Betten: Hubbett Basis: Fiat Ducato Halb-Dinette

mehr info

Adria Matrix Axess 650SK


Doppelstockbetten im Heck für die Fahrt mit der ganzen Familie. Das Fahrzeug bietet im Heck ein Doppelstockbett für z.B. 2 Kinder, wobei das untere Bett auch nach vorne hochgeklappt werden kann, um so Platz für die Garage zu schaffen. Der Rest des rund 6,50m langen Fahrzeuges ist für die ganze Familie reserviert. Die große Sitzgruppe bietet dabei nicht nur Platz für die ganze Familie. Über ihr trohnt auch das Hubbett, Markenzeichen für die Matrix-Familie. Hier finden die Eltern bequem Platz. Und wenn doch mal noch mehr Schlafplätze gebraucht werden, können diese in der Halb-Dinette schon hergestellt werden. Die große L-Küche, das gut dimensionierte Bad mit Dachluke über der Dusche sowie 2 große Kleiderschränke runden das rundherum hervorragende Gesamtpaket ab.
Typ: Teilintegriert Betten: Hubbett Basis: Fiat Ducato Halb-Dinette

mehr info

Eura Mobil Terrestra T 650 EB

Typ: Teilintegriert Betten: Einzelbetten & Hubbett Basis: Fiat Ducato Dinette

mehr info

Für iPhone iPad & Co.

pic

Immer beliebter wird das Campen mit einem Wohnmobil. Die Freiheit, die man damit erfährt, ist einmalig, hat man doch quasi ein gesamtes Haus gleich mit dabei.

★ RUBRIKEN IN DER APP ★

Ausstattung • Autoart • Betten • Check vor der Fahrt • Checklisten • Frühjahrsputz • Gasflaschentausch • Grundlegendes • Kauf oder Miete • Recht • Verhaltensregeln • Verdunklung • Winter


★ ONLINE-STELLPLATZ-KATALOG ★

Sie suchen einen Stellplatz? Der Online-Stellplatz-Katalog von Promobil.de hilft Ihnen weiter. Wir haben diesen einfach mal eingebaut, damit Sie wissen, wo Sie wie gut für wieviel übernachten können.
Bitte beachten Sie, dass für den Stellplatz-Katalog eine Internet-Verbindung nötig ist.
pic

Unwetter auf der Reise?

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Auf Wohnmobil-Fahrt kann ein Unwetter sehr unangenehm sein. Ist ein Unwetter in Sicht? Schauen Sie selbst, ob in Ihrer Ziel-Region Unwetter erwartet wird. Und planen Sie Ihre Fahrt um.

Klicken Sie für eine größere Ansicht einfach links auf das Bild.